Bohnenallergie Symptome

Bohnen Allergie und Linsen Allergie

Bohnen Allergie und Linsen Allergie

Bohnen Allergie, welche Allergene lösen sie aus?

Verglichen mit anderen Leguminosen, z.B. Sojabohne oder Erdnuss ist die Bohnen-Allergie selten. Die Gartenbohne ist die meist verwendete Bohne. Es gibt zahlreiche Sorten an Gartenbohnen: weiße Bohne, rote Kidneybohne, Pintobohne, Wachtelbohne oder grüne Bohne. Vorher wurde in Europa die Ackerbohne (Vicia faba) gegessen. Die Bohnenallergie Symptome fallen sehr unterschiedlich aus, weil Proteine aus vier verschiedenen Proteinfamilien an den allergischen Reaktionen beteiligt sind. Jede Proteinfamilie löst unterschiedliche Bohnenallergie Symptome aus. Es gibt, grob betrachtet, zwei Arten der Bohnen Allergie. Bei der Echten Bohnenallergie reagieren Sie auf die Speicherproteine der Hülsenfrüchte allergisch. Es gibt jedoch auch die Pollenassoziierte Bohnenallergie, bei der Sie auf Proteine, die den Pollenallergenen strukturell stark ähneln, allergisch sind. Das sind die Baumpolen-Proteine der Bet v1-Superfamilie. Bockshornklee, Mungobohne haben Betv1 Allergene. Unter den Graspollen-Proteinen (Profiline) hat vor allem und Gartenerbse solche Allergene. 5-10% der Pollenallergiker reagieren einzeln oder zusätzlich auf Lipid-Tansfer-Proteine, Linsen und Gartenbohne besitzen dieser Art Allergene, Garten- und Kichererbse hingegen nicht.

Bohnenallergie Symptome (alle Allergene)

Die Bohnenallergie Symptome reichen von, Juckreiz, Entzündungen und Schwellungen von Hals, Rachen, Lippe und oder Zunge.

Bohnenallergie Symptome (Speicherproteine u. nsLPT)

Atemnot, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, Kreislaufbeschwerden bis hin zum anaphylaktischen Schock. Bei der Echten Bohnenallergie können schon wenige Mikrogramm ausreichen um lebensbedrohliche Symptome hervorzurufen. Auch das Einatmen von Kochdämpfen kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Echte Bohnen Allergie

Bei der Echten Bohnenallergie treten Kreuzallergien zu anderen Hülsenfrüchten auf. Insgesamt ist die Kreuzreaktivität ausgehend von den Bohnen jedoch gering. In der SolonAllergy-App haben wir, Bohnen, Linsen und Kicher in eine Gruppe zusammengelegt. Bei der Echten Bohnenallergie bezieht sich das Wörtchen „echt“ darauf, dass diese Allergie nicht als Kreuzreaktion zu fremd assoziierten Stoffen, wie z.B. Pollen, Milben oder Federn auftritt. Bei der Echten Bohnen Allergie sind Sie gegen, sogenannte Majorallergene allergisch, die zumeist Speicherproteine sind. Speicherproteine sind säure- und hitzestabile Proteine: Kochen, backen oder rösten denaturiert (= zerstört) sie also nicht. Das Risiko von Kreuzreaktionen, sowie die Stärke der allergischen Reaktionen, steigt mit der Zahl der Allergenkomponenten, gegen die Sie reagieren, also allergisch sind. Wenn Sie also neben der Bohnenallergie auch allergisch gegen Erdnüsse oder Soja sind, dann Sollten sie sehr vorsichtig sein.  Allergien auf Bohnen treten auch einzeln auf. Sie können, müssen aber keine weiteren Kreuzreaktionen haben.

Bohnen Allergie pollenassoziiert

Bei Bet v1 (Baumpollen) und Profiline (Graspollen) assoziierten Nahrungsmittelallergien jedoch sind noch viele andere Kreuzreaktionen möglich, auch wenn diese bei Pollenallergikern zumeist nicht so stark ausfallen. Mungbohnen z.B. besitzen Allergene die für Gaspollenallergiker und Baumpollenallergiker problematisch sein können. Proteine der Bet V1 Gruppe und Profiline sind durch Hitze und Säuren denaturierbar und überstehen die Magensäure nicht. In gekochter Form verlieren sie gänzlich ihre allergene Wirkung. Rohe Produkte wie Bohnensaft, gekeimte Bohnen, Keime und Kresse stehen im Mittelpunkt dieser Allergene. Die auf Mund und Rachen beschränkten Bohnenallergie Symptome werden oft gar nicht als Allergie wahrgenommen, insofern sie sich oft nur als temporäres, leichtes Kribbeln, Frosch im Hals oder Trockenreizung bemerkbar machen. Bei längerem Verzehr und Nichtachtung können sich jedoch Entzündungen manifestieren und zu einer Parodontitis ausweiten, was zu zeitigem Zahnverlust führen wird.

Wenn Bohnen nicht roh gegessen werden, lösen sie nicht einmal Bohnenallergie Symptome (OHS) im Mund und Rachenraum aus. Im übrigen sollten Mungobohnen problemlos von Menschen mit einer echten Bohnenallergie vertragen werden.

Um Ihnen mehr geeignete z.B. gekochte Produkte anzeigen zu können (relevant für Pollen-Allergiker), arbeiten wir daran, die Thermo- und Säurestabilität der allergenen Proteine, mit sehr genauen Allergieeinstellungen zusammenzuführen.

 

________________

Übrigens, mit dieser Ultraschall-Zahnbüste können Sie eine bestehende Parodontites wirksam zum Stehen bringen.

Emmi-Dental *►https://amzn.to/3aJIsSg

Bohnen Allergie

Bohnen Allergie (nsLTP)

5-10% der Pollenallergiker reagieren einzeln oder zusätzlich auf Lipid-Transfer-Proteine. Graspollenallegiker sind von allergischen Reaktionen auf nsLPT vorrangig betroffen. Beispielsweise besitzen Linsen und Gartenbohne diese Art Allergene. Lipid-Transfer-Proteine sind säure- und hitzestabil. Kochen, Braten und Backen denaturiert (=zerstört) sie also nicht. Auch überstehen sie die Magensäure und lösen so potenziell schwere allergische Reaktionen aus.

Bohnen Allergie und Risikobewertung

Eine genaue Kenntnis der Allergene ist hilfreich für eine korrekte Risikobewertung. Wenn Sie sich nicht sicher sind, dann suchen Sie Ihren Hausarzt auf und lassen Sie einen Allergietest durchführen.

Bohnen Allergie-App Einstellungen

Wenn Sie von keiner Kreuzallergie wissen, wählen Sie in der Solon-Allergy-App alle vorgeschlagenen Kreuzallergien ab oder wählen nur die Kreutallergie gegen die Sie echte Symptome haben.

Hülsenfrüchteallergie

Proteine mit ähnlichen Funktionen in unterschiedlichen Pflanzenarten können ähnliche Molekülstrukturen aufweisen. Wenn Sie gegen eine Molekülstruktur allergisch sind werden Antikörper gegen diese Struktur gebildet. Oft werden nur wenige Antikörper gebildet, was nicht gleich zu Symptomen führt muss, erst bei starker Antikörperbildung, kommt es zu den allergischen Reaktionen. Die strukturellen Ähnlichkeiten zwischen Proteinen werden, mit abnehmendem biologischem Verwandtschaftsgrad zwischen den einzelnen Arten, geringer, sodass, wenn symptomatische Kreuzreaktionen auftreten, zuerst innerhalb biologisch verwandter Gruppen geschaut werden muss ob weitere Kreuzreaktionen vorliegen.

Wenn Sie eine Pollenassoziierte Bohnenallergie haben, finden Sie Ihre Allergien in unserer Bohnenallergieapp, in der Gruppen der betroffenen Protein-Familie immer unter den Hülsenfrüchten. Geben Sie im Suchfeld einfach „Polle“ ein, dann erscheinen die drei Allergengruppen für Pollenallergien Bet-v, Profiline und nsLTP. Die pollenassoziierten Bohnenallergien unterscheiden sich von der Linsen-Allergie oder der Erbsen-Allergie. Es existiert keine Regelmäßigkeit hinsichtlich gemeinsam auftretenden Kreuzallergien, sodass Sie sie einzeln auswählen müssen. Deaktivieren Sie alle nicht-zutreffenden Kreuzallergien bei denen Sie keine allergischen Reaktionen haben. Sie werden in Zukunft die Arten z.B. (Rosengewächse) im Ganzen deaktivieren können, damit es schneller geht. Zurzeit ist das leider noch nicht möglich.

Bei der Auswahl der Allergie, über das Allergen (z.B. Mungobohne-Bet-v1) sollten Sie auf die Endung -Bet v1 achten. Merke: Bet v1 für (Baupollenallergiker). -Profiline (Graspollenallergiker) und nsLTP für die starken allergischen Reaktionen bei Pollenallergikern, von denen insbesondere Graspollenallergiker betroffen sein können.

Echte Bohnenallergie, kleinstmengen Problematik

Wenn Sie als Echter Hülsenfruchtallergiker nicht nur zwischen verschieden Bohnen, sondern neben z.B. Soja oder der Erdnuss noch Kreuzreaktionen zu anderen Hülsenfrüchten haben, sind sie wahrscheinlich sehr sensibel. In dem Fall sind die Kleinstmengen das eigentliche Problem: Diese können über die Produktionsanlagen in jene Lebensmittel gelangen, die eigentlich hülsenfruchtfrei sind.

Gemeinsam schneller besser

Wir hoffen, dass sich möglichst rasch eine Community bildet, die uns ihre Firmenanfragen und Informationen auf unser Kontaktformular weiterleitet, damit wir diese Informationen in unsere Bewertung einfließen lassen können. Auch können Bewertungen zur Verträglichkeit der Produkte im einzelnen nützlich sein.

Weil sich Firmen immer rechtlich absichern müssen, werden sie sich zu mehr als einem „Auf der Anlage werden keine Erdnüsse verarbeitet“ wahrscheinlich nicht hinreißen lassen. Und hier liegen sicherlich auch die Grenzen des technisch Möglichen.

SolonAllergy wird Ihr Notfallset nicht ersetzen, jedoch sollten wir tun was technisch möglich ist um Ihnen den Zugang zu sicheren Nahrungsmitteln zu erleichtern. So käme das Notfallset schließlich seltener zum Einsatz.

Notfallset *►https://amzn.to/2tTVQTo
Mit einem Märkteplus Abo führen wir unsere Mission schneller zum Erfolg! Unser Motto – Gemeinsam Schneller Besser – beschreibt die Symbiose von Nutzer und Dienstleister. Wenn Ihr Zuspruch unser Startup in die Lage versetzt uns zu vergrößern, dann können wir die Qualität unserer Dienstleistung auch schneller verbessern. Wir bedanken uns recht herzlich. Ihr SolonAllergy-Team.

Sie finden SolonAllergy Interessant? Dann liken Sie uns auf Facebook.

Bohnenallergen liste

 
Allergie auf Erbsen, Kicher, Linse
Bohne (grün)
Bohne (rot)
Bohne (weiss)
Erbse
Kichererbse
Linse
Mungbohne (Vigna radiata)
 
Die Liste der Inhaltsstoffe, enthält nur Grundinhaltstoffe, weil unsere Datenbank die Weiterverarbeiteten Stoffe Selbständig erkennt. Deshalb sind hier nicht alle weiterverarbeiteten Stoffe und oder Synonyme aufgeführt. Ein Fehler wäre es jedoch, wenn ein wichtiges Grundallergen fehlt. Nehmen Sie Kontakt auf.