Katzenallergie

katzenallergie und Katzenepithelienallergie

Katzenepithelienallergie

Katzenallergie, welche Allergene gibt es?

Die Katzenhaarallergie ist keine Tierhaarallergie. Katzenallergie ist eher eine Überempfindlichkeitsreaktion auf verschiedene Proteine (Eiweiße) z.B. im Katzenspeichel. Zurzeit wurden 8 verschiedene Proteine der Katze mit allergener Wirkung auf den Menschen identifiziert. Das Majorallergen Fel D 1 (lateinischen für Hauskatze, Felis domesticus), das sich vor allem im Speichel der Katze befindet, wird durch die Katzenhygiene (lecken) allerdings vor allem auf die Katzenharre verteilt und kommt so mit uns in Kontakt.
Katzenepithelallergie

Katzenallergie Symptome

Die Typischen Symptome bei Katzenallergie sind Niesreiz, Husten, entzündete Nasenschleimhaut, entzündete Augen, und verstopfte Nase. Verminderte Leistungsfähigkeit bedingt durch gestörten Schlaf, kann die Folge sein. Eine anhaltende Entzündung der Atemwege kann sich manifestieren, und aus der Allergie kann sich ein chronisches Asthma entwickeln. Deshalb sollte man, selbst wenn die Beschwerden nicht so stark sind, Maßnahmen ergreifen. Bei den Wohnraumallergenen dominierte die Sensibilisierung auf Hausstaubmilben (27 %), vor Katzen­epithelien (19 %).

Katzenallergie, Kreuzreaktionen auf Nahrungsmittel

Kreuzreaktionen auf Nahrungsmittel bestehen zumeist zu Schweinefleisch. Die Allergie wird daher Katzen-Schweinefleisch-Syndrom genannt. Nur ein geringer Teil der Katzen-Allergiker sind hiervon betroffen. Verantwortlich ist das Serumalbumin Fel D 2 dass in sehr ähnlicher Form in allen Säugetieren vorkommt. Proteine mit ähnlichen Funktionen in unterschiedlichen Organismen können ähnliche Molekülstrukturen aufweisen. Wenn Sie gegen eine Molekülstruktur allergisch sind, werden Antikörper gegen diese Struktur gebildet. Von diesen Antikörpern werden oft nur wenige gebildet, was nicht gleich zu Symptomen führen muss, erst bei starker Antikörper Bildung kommt es zu den allergischen Reaktionen. In sehr seltenen Fällen können auch andere Fleischsorten von Säugetieren betroffen sein.
Katzenallergie

Denaturierbarkeit und Hitzestabilität

Das Allergen der Katzenallegie  Serumalbumin ist empfindlich gegenüber Hitze. Essen Sie Ihr Fleisch deshalb nicht roh. Kochen, backen, braten und grillen denaturiert (zerstört) dieses Allergen zuverlässig. Sicher sind Sie, wenn Sie Ihr Fleisch z.B. gut durchgrillen. Unsere SolonAllergy-App schlägt Ihnen hierbei keine rohen Produkte vor, sondern (beispielsweise wenn Schweinefleisch enthalten ist) lediglich solches, das in irgendeiner Weise stark erhitzt wurde. Die Datenbank wächst stetig und wird Ihnen mehr und mehr geröstete, gekochte, gebackene und gebraten Produkte als verträglich anzeigen. Mit einem Märkteplus Abo führen wir unsere Mission schneller zum Erfolg. Unser Motto -Gemeinsam Schneller Besser- beschreibt die Symbiose von Nutzer und Dienstleister, wenn Ihr Zuspruch unser Startup in die Lage versetzt, uns zu vergrößern, dann können wir die Qualität unserer Dienstleistung auch schneller verbessern. Wir Bedanken uns herzlich. Ihr SolonAllergy Team.

____________

Allergiefreundliche Waschmaschiene *► https://amzn.to/2RvPSBb

Wenn Sie über unsere Links bei Amazon einkaufen unterstützen Sie uns, auch wenn Sie den Wahrenkorb lehren und andere Sachen bestellen.
Allergiefreundliche Waschmaschiene

Sie finden SolonAllergy Interessant? Dann liken Sie uns auf Facebook.

Inhaltsstoffe die Sie meiden

 
Katzen-Schweinefleisch-Syndrom
Schweinefleisch
Schwein
Die Liste der Inhaltsstoffe, enthält nur Grundinhaltstoffe, weil unsere Datenbank die Weiterverarbeiteten Stoffe Selbständig erkennt. Deshalb sind hier nicht alle weiterverarbeiteten Stoffe und oder Synonyme aufgeführt. Ein Fehler wäre es jedoch, wenn ein wichtiges Grundallergen fehlt. Nehmen Sie Kontakt auf.