Fructoseintoleranz

Fructoseintoleranz und Fructose-Malabsorption

Fructoseintoleranz und Fructose-Malabsorption

Bei einer Fructoseintoleranz handelt es sich zu meist um eine Stoffwechselstörung, die auch als Fructose-Malabsorption bekannt ist. Über 95% der Betroffenen leiden an dieser Form der Fruktoseintoleranz. Im Darm werden nur begrenzte Mengen an Fructose über die Magenschleimhaut resorbiert  und an den Blutkreislauf abgegeben. Für den Transport inerhalb der Zellen sind Enzyme -hauptsächlich der Fructosetransporter GLUT5- verantwortlich. Wird der Fruchtzucker aus dem Dünndarm nicht hinreichend transportiert und abgebaut, gelangt die Fruktose anschließend bis in den Dickdarm. Dort wird Sie von den Darmbakterien, die eigentlich mit uns in Symbiotischer Koexistenz leben, gierig vertilgt, worauf sich Fructoseintoleranz Symptome einstellen.

Fructoseintoleranz Symptome

Die Fruktose sollte hier nicht mehr in so hoher Konzentration vorhanden sein. Sondern nur noch, die für uns Menschen schwer verwertbare Stoffe, welche diese Darmbakterien in für uns verwertbare, umwandeln. Lediglich bei der Umwandlung von Fruktose entstehen die Gase und Fettsäuren, welche die Fructoseintoleranz Symptome wie Blähungen/Blähbauch, Bauchschmerzen und Durchfall auslösen. Fructose wird im Übrigen, wenn zwischen intra- und extrazellulär ein Gleichgewicht erreicht ist, nichtmehr aufgenommen und somit nie vollständig resorbiert. Weshalb kurzfristiger und längerer übermäßiger Konsum auch bei gesunden Menschen zu diesen und Schlimmeren Symptomen führen wird.

Hühnereiallergie

Hereditäre Fructoseintoleranz

Sehr viel seltener ist die hereditäre Fructoseintoleranz, bei welcher der Körper, die, über fructosehaltige Lebensmittel aufgenommene, Fructose nicht abbaut, weil das Enzym –die Fructose-1-Phosphat-Aldolase– nicht gebildet wird. Der Fruchtzucker reichert sich dann, in der Darmwand des Dünndarms, in den Nieren und der Leber an, was schwere Fructoseintoleranz Symptome wie Organ Schäden zur Folge hat. Wenn Sie auf diese Weise intolerant gegenüber Fructose sind, müssen Sie diese komplett meiden. Unsere App ist dann leider noch nicht für Sie geeignet, weil wenig Fructose auch in Gemüse- und in einigen Getreidesorten enthalten ist. Wenn Sie als betroffener daran interessiert sind, dass wir unsere SolonAllergy-App in dieser Richtung schneller verbessern, können Sie uns gerne unter kontakt@solonallergy.de informieren. Ihr Feedback hilft uns unsere Aufgaben zu priorisieren und wird bei entsprechender Nachfrage bald dazu führen, dass wir dieses neue Feature einführen.

Fruktosemalabsorption

Insbesondere im Falle der Fructose-Malabsorption, macht die Dosis das Gift. Wie niedrig Ihre Fructose-toleranzschwelle ist, ist jedoch Individuell verschieden. Eine komplett fructosefreie Diät ist nicht zu empfehlen, weil Ihr Körper ein gewisses Training benötig, sonst wird sich die reduzierte Aufnahmefähigkeit von Fructose über den Darm noch weiter verschlechtern. Vielmehr ist es wichtig dennoch, soweit es geht eine ausgewogene Ernährung bei zu behalten. Das geht, z.B. in dem man die Fructose-toleranz-schwelle des Körpers nach Möglichkeit ganztägig ausnutzt und in dem man z.B. Obst generell öfter wenig in kleinen Malzeiten zu sich zu nimmt. Fette und Eiweiße verlangsamen die Passage durch den Dünndarm, so bleibt mehr Zeit, um den Fruchtzucker aufzunehmen. Bereiten Sie sich für kleine Zwischenmahlzeiten z.B. Frucht Jogurt oder Quark. Süßen Sie Ihre Speisen nach Möglichkeit nicht mit Haushaltszucker oder Süßstoffen, sondern mit Traubenzucker nach.

Sie sollten versuchen Ihre individuelle Schwelle zu finden, ab der Sie ohne Probleme Obst, Saft und vielleicht sogar Süßigkeiten zu sich nehmen können. Es ist geboten die Fructosebomben zu finden und zu meiden, die zu den Fructoseintoleranz Symptomen führen.

 

FructoseApp

FructoseApp

Um in unserer FructoseintoleranzApp zur Fructoseintoleranz zu gelangen Schreiben Sie in der Allergieliste im Suchfeld Fructose, zumeist reichen schon Wenige Buchstaben. Wählen Sie dann die Fructoseintoleranz & Fructosemalabsorption. Bei Intoleranzen kommt es auf die Menge an, hier stehen die Farben für die Menge an belastenden Stoffen, ähnlich der Lebensmittel Ampel. Welche Mengen zur welchen farblichen Einstufung führt entnehmen Sie bitte der Fructoseintoleranz-Allergenliste.

Fructoseintoleranz was essen

In unserer Fructoseintoleranz-App sind die Fructosebomben Rot gekennzeichnet. Z.B. Maissirup, Äpfel, Birnen, Mangos, Trauben, Kaki, Kirschen, Obstkonserven, Obstkompott, Sirup, Honig, Birnendicksaft, Apfelkraut, Agavendicksaft. Im Übrigen ist Dicksaft eingekochter Fruchtsaft, die Flüssigkeit wurde eingedampft, so nimmt durch Verdunstung Pro 100 ml also der Anteil an Fructose zu. Dasselbe gilt in gesteigerter Form für Fruchtmark und vor allem für getrocknete Früchte.

Kristallzucker

Auch Haushaltszucker besteht zur helft jeweils aus Fructose und Glukose, deshalb sind auch gesüßte Obstsäfte, Limonaden, Fertig-Eistee und Softdrinks sehr schlecht. Trinken Sie insgesamt also keines falls Getränke mit Zuckerzusatz, sondern greifen sie auf Hochwertigen Frucht oder Direktsäfte zurück. Verdünnen Sie die Säfte 1 Teil Fruchtsaft und 3-5 Teile Wasser und je nach natürlicher Fruchtsüße eher mehr Wasser. Verzichten Sie besser auf die Säfte die Rot gekennzeichnet sind, wie Birne und Agavensaft, weil Sie zusätzlich zu ihrem hohen Fructosegehalt im Verhältnis mehr Fructose als Glukose enthalten, was ebenfalls schlecht ist.

Fruktose Zusätze Fructose Sirup oder gar Isofructose in Nahrungsmitteln, müssen streng gemieden werden, sie werden von der App natürlich Rot gekennzeichnet, diese Produkte werden an das Listenende verschoben.

Zucker Chemie

Wenn Fruchtzucker und Traubenzucker (Glukose) in einem günstigen Verhältnis zueinander stehen ist das jedoch immer besser als reine Fructose, weil Glucose einen weiteren Transporter aktiviert den GLUT2-Transporter, der die Aufnahme von Fructose im Darm fördert, in dem er mit der Glukose auch Fructose und Galactose mitnimmt. Das ist auch der Grund warum viele Obstsorten wie z.B. Banane trotz Fructose Intoleranz, oft gut vertragen werden. Der GLUT2-Transporter ist bei Fructosemalabsorbtion von größerer Bedeutung. Es heißt er schleust bei den betroffenen, über 90% der Fructose durch die Magenschleimhaut.

Süßstoff

Jedem muss klar sein das der GLUT2-Transporter ebenfalls ausfällt, wenn man mit künstlichen Süßstoffen wie zum Beispiel Sorbit oder Aspartam süßt. Deshalb unterstreichen wir an dieser Stelle nochmals, den hier schon erwähnte Rath mit Traubenzucker (Glukose) nachzusüßen. Traubenzucker löst sich allerdings etwas schwerer auf. Ein guter Tipp ist, Glukose- oder Reissirup zu nutzen. In Europa liegt beim Glukosesirup der Glukosegehalt bei etwa 95 % und der Fructosegehalt bei 5 % oder weniger. Bei Produkten aus den USA weist Glukosesirup lediglich darauf hin, dass mehr Glukose enthalten ist als Fructose, also das was in Deutschland Glukose-Fructose-Sirup wäre. Glukose-Fructose-Sirup sollte man zum süßen natürlich nicht verwenden.

Zucker

Die Verordnung zur Lebensmitteldeklaration sieht vor, dass unter den aufgedruckten Nährwertangaben die Summe aller Zuckerarten unter der Angabe Zucker zusammengefasst werden kann. Darin können also unterschiedlichste Zuckerarten enthalten sein. Auch ein schlechteres Verhältnis als 1/1 ist möglich. Auch aus diesem Grund ist der Normale Zucker in der App Orange gekennzeichnet. Künstlich nachgesüßt (außer mit Glukose), ist auch bei den etwas besser scheinenden Süßungsmitteln immer Orange (mittelschlecht).

Obst mit wenig Fruchtzucker

In unserer Fructoseintoleranz-App werden Gelb gekennzeichnet Früchte die Sie in Maßen Vertragen sollten. Zum Beispiel: Aprikose, Beerenfrüchte, Zitrusfrüchte, Kiwi usw. Gelb sind in SolonAllergy-App alle Inhaltstoffe -vor allem Früchte- die bis 5g Fructose auf 100g enthalten. Ahornsirup ist gelb, weil er ein günstiges Verhältnis hat, es muss allerdings erwähnt werden, dass man um in dieser Analogie zubleiben das Brot und die Butter dazu Rechen muss. Ahornsirup alleine wäre keine gute Idee, das würde fast unmittelbar Fructoseintoleranz Symptome auslösen.

Mit einem Märkteplus Abo führen wir unsere Mission schneller zum Erfolg. Unser Motto -Gemeinsam Schneller Besser- beschreibt die Symbiose von Nutzer und Dienstleister, wenn Ihr Zuspruch unser Startup in die Lage versetzt, uns zu vergrößern, dann können wir die Qualität unserer Dienstleistung auch schneller verbessern.

Fructoseintoleranz test *►https://amzn.to/2U18Q45

Sie finden SolonAllergy Interessant? Dann liken Sie uns auf Facebook.

Fructoseintoleranz-Allergenliste

 
Rot: fructose > 5g/100G
Honig
Fructose
Fructose Glucose
Ananas
Apfel
Litschi
Trockenfrüchte
Trockenobst
Wassermelone
Weintraube
Agavensirup
Drachenfrucht
Plumcots
Tamarinde
Persimone
Kaki
Mangostane
Loquat
Kaktusfeige
Guave
Granatapfel
Dattel
Cherimoya
getrocknete Tomaten
gefriergetrocknete und geölte Erdbeerstücke (
gefriergetrocknete Erdbeeren (
Erdbeermark
Austernpilze
Birnen- mark
Aprikosenmark
Bananenmark)
Apfelmark
Rosinen
kandierte Fruchtschalen
getrocknete Äpfel
getrocknete Bananen
Paprikamark
getrocknete Zwiebeln
Karottenmark
Mangomark
Nekatarinenmark
Acerolakirschmark
Agavendicksaft
Ananaspulver
Apfelpüree getrocknet
Aprikosen entsteint getrocknet
Aprikosen gefriergetrocknet
Aprikosen getrocknet
Aroniabeern getrocknet
Auberginenmark
Balsamico
Bananen getrocknet
Beeren gefriergetrocknet
Beerenfrüchte getrocknet
Birnen getrocknet
Brombeermark
Hagebutte
Cranberries getrocknet
Feigen getrocknet
gefriergetrocknete Himbeeren
Gemüse getrocknet
getrocknete Erdbeerstückchen
getrocknete Himbeerstücke
getrocknete Kirschen
getrocknete Kokosnuss
getrocknete Pfirsichstücke
getrocknete Pflaumen
getrocknete Rübenschnitzel
Getrockneter Agavensirup
getrockneter Kokosblütennektar
getrocknetes Maracujasaftkonzentrat
Guavenmark
Hagebuttenmark
Heidelbeeren gefriergetrocknet
Heidelbeermark
Maissirup getrocknet
Sanddornmark
Süßkirschen
Zwiebeln getrocknet
Früchte getrocknet
Erdbeerwürfel gefriergetrocknet
Kiwimark
getrocknete Fruchtmischung
gefriergetrocknete Sauerkirschstücke
gefriergetrocknetes Erdbeerpulver
gefriergetrocknetes Sauerkirschpulver
gefriergetrocknete Früchte
Fructo-Oligosaccharose
Papayamark
Rhöner Streuobst
Zwiebeln (gefriergetrocknet)
gefriergetrocknet
Sultaninen getrocknet
getrocknete Amarena-Kirschen
Sauerkirschen gefriergetrocknet
Gojibeeren getrocknet
Maulbeerstücke getrocknet
Pflaumen (getrocknet)
getrocknete Berberitzen Beeren
Frühlingszwiebeln getrocknet
getrockneter Rotweinextrakt
Heidelbeeren getrocknet
Rhabarber getrocknet
Mango
Kapstachelbeermark
Isoglucose
Fruktose-Glukose-Sirup
 
Orange: Zucker und Zuckerersatzstoffe
Zucker
Saccarin
Honigmelone
Wein
Zuckermelone
Japanische Mispel
Kaktusfeige
Xylit
Aspartam
Erythrit
Sorbit
Chilli
johannisbeere
Stevia
Waldfrüchte
Sacharin-Natrium
malitiol
Isomaltulose
gelb: fructose < 5g/100g
INGWER
Knoblauch
Kakao
Zwiebel
Mais
Orange
Aprikose
Banane
Erdbeere
Feige
Himbeere
Kartoffel
Kiwi
Kürbis
Linse
Macadamianuss
Maracuja
Möhre
Nektarine
Papaya
Paprika
Pfirsich
Pflaume
Pistazien
Sojabohne
Ahornsirup
Quitte
Rambutan
Bittermelone
Mandarine
Limequat
Kumquat
Kokosnuss
Grapefruit
Atemoya
Mandel
Süßkartoffel
Steckrübe
Meerrettich
Erbsen
Bohnen
Blumenkohl
Esskastanien
Tomatenmark
Longan
Sauerkirsche
Zitrusfrucht
Rote Bete
getrockneter Gerstenmalzextrakt
Aronia
getrockneter Knoblauch
Haselnussmark
getrocknetes gemüse*(
Glukose-Fructose-Sirup
Brombeere
Weißkohl
Tomatenmark (doppelt konzentriert)
Cashew
Hagebutte
Markerbsen
Sauerkraut
Maulbeere
Petersilie (gefriergetrocknet)
Reis Getränk
Baobab
Preiselbeere
Stachelbeere
Pampelmuse
ERDNÜSSE
Oregano gefriergetrocknet
Blaukraut
Physalis getrocknet
Heidelbeer
Gelb: fructose < 2g/100g (optional)
MACIS
Pfeffer
Sellerie
getrocknete Petersilie
Quinoa
Sonnenblume
Reis
Hafer
Weizen
Artischocke
Avocado
Dinkel
Gurke
Haselnuss
Kichererbse
Löwenzahn
Mangold
Oregano
Pekannuss
Petersilie
Roggen
Salat
Sojamilch
Spargel
Tomate
Sternfrucht
Chicorée
Spinat
Rosenkohl
Rhabarber
Radieschen
Porree
Pastinake
Okra
Kohlrabi
Broccoli
Fenchel
Kürbiskerne
Hirse
Buchweizen
Amarant
Oliven
Cranberry
Mohn
Bambus
Seetang getrocknet
Kurkuma
Trockenextrakt aus Artischockenblättern
Leinsamen
Wirsing
Trockenextrakt aus Baldrianwurzel
Rotkohl
Pfifferlinge
Weißkohl
getrocknete Chilli
Schwarzwurzel
Kokosmilch
Champignon
getrocknete Chicoréewurzel
getrockneter Sauerteig
getrockneter Thymian
getrockneter Weizensauerteig
Roggen-Trockensauer
Rucola
WeizenSAUERTEIG getrocknet
Früchtetee
Paprika grün
Schnittlauch (gefriergetrocknet)
Teff
Sorghumhirse
Zichorie (Cichorium intybus) getrocknet
getrocknete Champignons
Feldsalat
Chinakohl
Eisbergsalat
getrocknete Oliven
Nudeln
Alfalfa
Verjus
Brunnenkresse
  • Die Liste der Inhaltsstoffe, enthält nur Grundinhaltstoffe, weil unsere Datenbank die Weiterverarbeiteten Stoffe Selbständig erkennt. Deshalb sind hier nicht alle Weiterverarbeiteten Stoffe und oder Synonyme aufgeführt. Ein Fehler wäre es jedoch, wenn ein wichtiges Grundallergen fehlt. kontakt@solonallergy.de